Blogbeitrag

Absolute Kontrolle in der Gastronomie Buchhaltung

Immer wieder stelle ich mir die Frage, was erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers für Ihren Erfolg tun und was sie nicht tun. Gerade was das Zahlenwerk, die Buchhaltung eines Restaurants und Hotels betrifft, gab es aus meinen Erfahrungen heraus vor allem die emotionale Intelligenz, als hervorstechende Eigenschaft, wirklich erfolgreicher Gastronomen und Hoteliers.

In diversen Studien wurde stets gezeigt, dass ganze 90% der Spitzenreiter diese Eigenschaft besitzen. Und wenn wir dies einmal genauer betrachten, können wir sehen, was erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers tun oder auch nicht tun.

1) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers lassen sich nicht ihre Freude am Leben trüben
Ihre Zufriedenheit hängt nicht von anderen ab. Wenn sie sich über ihre Leistung freuen, lassen sie sich diese Freude nicht von anderen Menschen trüben.
Es ist nicht möglich, zu ignorieren, was andere von einem denken. Doch sie vergleichen sich nicht mit anderen. Sie lassen ihr Selbstwertgefühl aus sich heraus entstehen. Denn was auch immer andere Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt von ihnen halten: Sie sind nie so gut oder so schlecht, wie andere denken.
2) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers vergessen nichts
Emotional intelligente Gastronomen und Hoteliers vergeben schnell. Vergebung bedeutet nach vorne zu blicken. Vergebung bedeutet jedoch nicht, jemandem erneute Chancen zu geben.
3) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers führen keine Kämpfe
Unkontrollierte Gefühle verleiten in einem Konflikt schnell dazu, einen Kampf zu führen. Weil sie ihre Gefühle genau ergründen, können sie entscheiden keine Kämpfe auszutragen.
4) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers hegen keine Perfektion 
Emotional intelligente Gastronomen und Hoteliers streben keine Perfektion an, weil sie wissen, dass Perfektion eine Illusion ist. Die Welt will keine Perfektion, sie will Konstanz.
5) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers leben nicht in der Vergangenheit
Emotional intelligente Gastronomen und Hoteliers wissen, dass der Schlüssel zum Erfolg „durchalten“ heißt. Und dies ist nur möglich, wenn man nicht in der Vergangenheit lebt.
6) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers grübeln nicht
Die Aufmerksamkeit eines Menschen bestimmt seinen emotionalen Zustand. Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers sind nicht auf Probleme fixiert. Diese erzeugen und bestärken negative Gefühle und Stress, was die Leistungsfähigkeit einschränkt. Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers konzentrieren sich darauf, wie sie sich und die Umstände verbessern können. Damit schaffen sie ein Gefühl persönlicher Wirkungskraft, das positive Gefühle hervorruft und die Leistung erhöht. Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers suchen nach Lösungen und denken in Lösungen.
7) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers umgeben sich mit positiven Menschen
Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers halten Sie sich fern von Menschen, die sich ständig beklagen. Verhalten schafft Verhältnisse. Sie nutzen die Übertragungskraft in dem sie sich mit wohlhabenden, gesunden und positiven Menschen umgeben.
8) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers hegen keinen Groll
Groll ist das Ergebnis alter Gefühle, ist eine Stressreaktion und führt im Laufe der Zeit zu erheblichen gesundheitlichen Konsequenzen. Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers haben gelernt loszulassen.
9) Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers sind keine „Ja-Sager“
Dauerhaftes „Ja-Sagen“ führt zu Stress, Burnout-Syndrom und Depressionen. Wenn emotional intelligente Gastronomen und Hoteliers etwas ablehnen, vermeiden sie Sätze wie: „Ich glaube nicht, dass ich das kann“ oder „Ich bin mir nicht sicher“.
Erfolgreiche Gastronomen und Hoteliers nehmen vorhandene Verpflichtungen ernst und können somit leicht neue Verpflichtungen ablehnen, wenn sie Überlastung wittern.

Rufen Sie uns an!